Dialog über Unterricht und Lernen
ganz einfach per App

Warum FeedbackSchule?

Eine neue Perspektive

Wollen Sie Ihren Unterricht durch die Augen Ihrer Schüler sehen? Sind Sie wie wir davon überzeugt, dass diese Sichtweise wichtig ist, um zu erkennen, wann Unterricht tatsächlich zu erfolgreichem Lernen führt?

Eine neue Lösung

FeedbackSchule bietet Ihnen fundierte Diagnoseinstrumente zusammen mit einer Technologie, die Ihren Zeitaufwand beim Einholen von Feedback auf ein Minimum reduziert.

Vorteile und Nutzen von FeedbackSchule

Immer die richtigen Fragen

Egal welche Fragen Sie zu Ihrem Unterricht stellen möchten: Wir haben den richtigen Fragebogen für Sie. Selbstverständlich sind alle Items wissenschaftlich fundiert und praxiserprobt. Und falls Sie ein Item bei uns nicht finden, können Sie dieses jederzeit selbst ergänzen.

Zeit sparen

Ihre Fragebögen stellen Sie mit nur wenigen Mausklicks online – und sobald Ihre Schüler/Studenten geantwortet haben, können Sie die Ergebnisse ganz bequem und ohne jeden weiteren Aufwand abrufen.

Einfache Handhabung

Durchdachte Benutzeroberflächen und der Fokus auf das Wesentliche machen unsere Webanwendung und unsere App benutzerfreundlich und ohne Einarbeitung leicht zu bedienen. Sie können sofort loslegen.

Optimale Analysen

Mit Hilfe von übersichtlichen Diagrammen gewinnen Sie einen Eindruck von den Einschätzungen Ihrer Schüler/Studenten oder anderer Personen, die Sie befragt haben. Egal, ob Sie verschiedene Perspektiven vergleichen oder Veränderungen über die Zeit nachvollziehen möchten – Sie bekommen alle relevanten Informationen auf einen Blick.

Was kann FeedbackSchule?

  • Schüler-/Studentenfeedback, kollegiale Hospitationen oder Schulumfragen
  • 100 % anonyme Beantwortungen
  • Umfangreiche Auswahl fertiger Fragebogenvorlagen mit wissenschaftlich fundierten Items
  • Erstellung individueller Fragebögen mit eigenen Items
  • Skalierte und freie Antwortformate
  • Graphische Auswertung nach Zielgruppen
  • Möglichkeit zum Vergleich verschiedener Perspektiven (z. B. Schüler, Kollegen) mit der Selbsteinschätzung
  • Chrono-Funktion zum Vergleich von Ergebnissen im zeitlichen Verlauf
  • Check-up-Funktion zur Verlaufskontrolle
  • Möglichkeit zum Austausch von Fragebogenvorlagen mit Kolleg(inn)en an derselben Schule
  • Import und Export von Fragebögen zur Weitergabe an andere Benutzer
  • Ergebnisexport nach Excel

Gute Fragen!

Von Experten entwickelt

Unser Anliegen ist es, dass Sie mit FeedbackSchule Rückmeldungen einholen, mit denen Sie auch wirklich etwas anfangen können. Dafür brauchen Sie aber nicht irgendwelche Fragebögen, sondern die besten.
Unsere Fragebögen zur Unterrichtsqualität wurden daher sehr sorgfältig und mit großem Aufwand von zwei Experten für Unterrichtsfeedback im deutschsprachigen Raum, Univ.-Prof. Dr. Klaus Zierer und Dr. Benedikt Wisniewski, entwickelt.

Evidenzbasiert

Im Gegensatz zu den meisten Fragebögen, die Sie im Internet finden, sind unsere Items nicht aus einem Bauchgefühl heraus entstanden, sondern wissenschaftlich fundiert und praxiserprobt.

Validiert

An über 1.000 Befragungen haben wir unsere Fragebögen zur Unterrichtsqualität einer statistischen Prüfung unterzogen. Ergebnis: Unsere Fragebögen messen genau das, was sie messen sollen!

Das C in unseren Fragebögen

Unsere Fragebögen mit dem C im Titel basieren auf sieben Kategorien, mit denen die Qualität schulischer Prozesse zuverlässig beschrieben
werden kann:
• Control (Klassenführung/Seminarführung/Führung von Mitarbeitern),
• Challenge (Herausforderung),
• Clarify (Klarheit),
• Captivate (Begeisterung),
• Confer (Zusammenarbeit und Rückmeldung),
• Care (Fürsorge) und
• Consolidate (Erfolgssicherung).

Die Kategorien ergaben sich aus groß angelegten internationalen Forschungsprojekten der
Gates Foundation und stellen im Moment das am besten abgesicherte Modell von
Unterrichtsqualität und Schuzlqualität dar.

Darauf können Sie sich verlassen!

Datenschutz

Bei FeedbackSchule genießt der Schutz der personenbezogenen Daten oberste Priorität. Wir verarbeiten diese Daten, die beim Besuch unserer Webseiten sowie der Nutzung unseres Services erhoben werden, ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und nur in dem Umfang, der für die Abwicklung des Vertrages und Nutzung unseres Services erforderlich ist. Sämtliche personenbezogene Daten werden auch nur für diesen Zweck und nur von uns selbst verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Vertraulichkeit und Sicherheit

Die Rückmeldungen Ihrer Schüler und Studierenden erfolgen zu 100 % anonym. Weder Sie noch wir können nachvollziehen, wer welche Antwort gegeben hat.

Ihre Daten sind sicher: Der Standort unseres Servers liegt in Deutschland. Wir garantieren außerdem, dass wir Ihre personenbezogenen Daten und Fragebögen nicht auswerten oder an Dritte weitergeben.

Keine Werbung

Selbstverständlich ist FeedbackSchule komplett werbefrei. Dies gilt sowohl für die Webanwendung, mit der Sie als Lehrer arbeiten, als auch für die App, mit der Ihre Schüler/Studenten Ihre Fragebögen beantworten.

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum angegebene Adresse des Websitebetreibers an uns wenden.

Ausführliche Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was kostet FeedbackSchule?

Einzellizenzen

Paket Funktionsumfang Preis pro Jahr
STARTER
  • geeignet für Schüler-/Studenten-, Kollegen- und Elternfeedback
  • unbegrenzte Zahl von Umfragen mit unserem Demo-Fragebogen (bestehend aus 8 Fragen)
  • max. 35 Teilehmer pro Umfrage
kostenlos
PROFI
  • wie Starter-Paket
  • plus unbegrenzte Zahl von Umfragen mit allen unseren Fragebogenvorlagen zur Unterrichtsqualität
  • plus unbegrenzte Zahl von Umfragen mit allen unseren Fragebogenvorlagen zum Klassenklima
  • plus Möglichkeit zur Erfassung eigener Items mit Ihren individuellen Fragestellungen
  • plus Möglichkeit zur Weitergabe von Fragebögen an andere Benutzer (via Import-/Export-Funktion)
19,99 €
REFERENDAR
  • wie Profi-Paket (Nachweis erforderlich)
9,99 €
Alle Preise inkl. 19 % USt. Kein Abo: Ihre Lizenz läuft automatisch nach einem Jahr ab. Es besteht keine Notwendigkeit, explizit zu kündigen.

Schullizenzen

Paket Funktionsumfang Lehrerkonten Preis pro Jahr
BASIS
  • geeignet für Schüler-/Studenten-, Kollegen- und Elternfeedback
  • unbegrenzte Zahl von Umfragen
  • max. 35 Teilnehmer pro Umfrage
  • Zugriff auf unsere Fragebogenvorlagen zur Unterrichtsqualität
  • Zugriff auf unsere Fragebogenvorlagen zum Klassenklima
15 149,00 €
PREMIUM
  • wie BASIS
  • plus unbegrenzte Anzahl an Teilnehmern pro Umfrage (für Schulumfragen)
  • plus Möglichkeit zur Erfassung eigener Items für Ihre individuellen Fragestellungen
  • plus Möglichkeit zur Weitergabe von Fragebögen an Kolleginnen und Kollegen
  • plus Möglichkeit zum Anlegen eigener Fragebogenvorlagen
  • plus Zugriff auf unsere Fragebögen für Schulleiter/innen
  • plus Zugriff auf unsere Fragebögen für Seminarlehrer/innen
  • plus Zugriff auf unsere Fragebögen zur Veranstaltungsevaluation
15 299,00 €
Aufpreise
Weitere Lehrerkonten im Tarif BASIS (Preis pro 15er-Paket) + 39,00 €
Weitere Lehrerkonten im Tarif PREMIUM (Preis pro 15er-Paket) + 49,00 €
Rabatte
Ihre Schullizenz läuft 365 Tage. Wenn Sie die Laufzeit vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängern, schenken wir Ihnen im Folgejahr die Umsatzsteuer. – 19 %
Positionieren Sie unseren Sticker „Wir sind eine FeedbackSchule“ auf der Startseite Ihrer Schul-Website. – 10,00 €
Alle Preise inkl. 19 % USt.
Wenn Sie eine Schullizenz erwerben mögen oder Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns am besten direkt per Telefon oder E-Mail. Wir informieren und beraten Sie gerne persönlich.

Wer sind wir?

null

Softwareentwicklung
Support

Dipl.-Wi.-Inform. Ingmar Bode

Geschäftsführer
null

Fachliche Konzeption und Implementierung
Fragebogenentwicklung

Dr. Benedikt Wisniewski

Schulpsychologe & Lehrer
null

Wissenschaftliche Beratung
Fragebogenentwicklung

Univ.-Prof. Dr. Klaus Zierer

Ordinarius für Schulpädagogik, Uni Augsburg

Häufig gestellte Fragen

Fragen zu Feedback allgemein

Was bringt mir Unterrichtsfeedback?

Seit Jahrzehnten wird versucht zu definieren, was guten Unterricht ausmacht – in vielen Fällen ohne echte Forschung und fernab der Praxis. Eine systematische Evaluation, wie sie in anderen Bereichen üblich ist, findet dabei meist nicht statt. Die unmittelbar Betroffenen, die Schülerinnen und Schüler, werden in der Regel nicht gefragt. Dabei hat die aktuelle Unterrichtsforschung gezeigt, dass Unterrichtsfeedback den Lernerfolg von Schülern stärker beeinflusst als nahezu alle anderen pädagogischen Maßnahmen. Mit FeedbackSchule finden Sie heraus, was guter Unterricht für Ihre Schüler ist.

Wie funktioniert Unterrichtsfeedback?

Die Wirksamkeit von Unterrichtsfeedback ist in Forschung und Praxis mittlerweile unstrittig. Aber wie stellt man eigentlich die richtigen Fragen? Selbstverständlich kann Feedback spontan aus der Unterrichtssituation heraus eingeholt werden. Um aber systematisch bestimmte Bereiche abzufragen, sind Fragestellungen nötig, die nicht nur subjektive Relevanz besitzen, sondern sich auch empirisch begründen lassen.

Wie aufwändig ist Unterrichtsfeedback?

Unterrichtsfeedback ist in aller Munde, konnte sich in systematischer Form aber bisher nicht durchsetzen. Die Erstellung von Fragebögen und deren Auswertung sind in der Regel mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden. Mit FeedbackSchule reduziert sich Ihr Aufwand hingegen auf wenige Minuten.

Ist Unterrichtsfeedback nicht eine zusätzliche Belastung?

Feedback fällt nicht immer positiv aus und die meisten von uns empfinden Kritik als unangenehm. Allerdings kann niemand seinen Beruf dauerhaft zufrieden ausüben, ohne zu wissen, was er tatsächlich bewirkt. Während Kritik eine Möglichkeit zur Veränderung bietet, führt der Mangel an Rückmeldung bei Vielen zu Unzufriedenheit und Unsicherheit. Mit FeedbackSchule erfahren Sie, was Sie tatsächlich im Klassenzimmer bewirken.
Die Forschung hat gezeigt, dass regelmäßiges Feedback zum eigenen Unterricht einen wesentlichen Pfeiler der Lehrergesundheit darstellt.

Ist Unterrichtsfeedback eine weitere pädagogische Modeerscheinung?

Es fällt auf, dass im System Schule eine vermeintliche Innovation die nächste jagt, ohne dass diese jemals an ihrem tatsächlichen Erfolg gemessen werden. Schüler als unfreiwillige Versuchskaninchen können sich nicht gegen die Ideen wehren, die sehr oft von Leuten stammen, die vermutlich selbst keine 45 Minuten vor einer Klasse bestehen würden. Dabei können Schüler sehr genau zurückmelden, was funktioniert und was nicht. FeedbackSchule lässt die Luft aus pädagogischen Testballons.

Können Schüler Unterricht überhaupt beurteilen?

Zunächst handelt es sich bei Feedback nicht um eine Beurteilung, sondern um die Einschätzung von verschiedenen vorher festgelegten Bereichen des Verhaltens von Lehrerinnen und Lehrern. Selbstverständlich können Schülerinnen und Schüler Unterricht nicht anhand (fach)didaktischer Kriterien einschätzen, da ihnen dazu die Expertise fehlt. Die Forschung hat aber eindeutig gezeigt, dass selbst schon junge Lernende zu grundlegenden Merkmalen der Unterrichtsqualität (wie wir sie in unseren Fragebögen anbieten) verlässliche Rückmeldungen geben können.

Fragen zu FeedbackSchule

Was machen Schülerinnen und Schüler bzw. Studierende, die kein Smartphone haben?

Auch wenn inzwischen ca. 80 % der Schülerinnen und Schüler über ein Smartphone verfügen (Quelle: GfK), bietet FeedbackSchule natürlich die Möglichkeit, Fragebögen ohne Mobiltelefon zu beantworten. Die Beantwortung ist auch über einen Web-Fragebogen möglich, der im Prinzip genauso funktioniert wie die App, aber über einen internetfähigen PC beantwortet werden kann.

Was machen Schülerinnen und Schüler bzw. Studierende, die die FeedbackSchule-App nicht installieren können/möchten?

Die schnellste und komfortabelste Beantwortung eines Fragebogens ist mit Hilfe unserer App möglich, aber wenn Schülerinnen und Schüler diese nicht installieren können oder möchten, haben sie trotzdem die Möglichkeit, ihr Mobiltelefon zur Beantwortung zu benutzen. Der Webfragebogen kann problemlos auch auf mobilen Endgeräten aufgerufen werden. Der Zugang zu Fragebögen erfolgt dann über die Eingabe eines vierstelligen Buchstabencodes.

Welche Vorteile bietet die App gegenüber dem Webfragebogen?

Die FeedbackSchule-App enthält folgende Features, die im Webfragebogen nicht zur Verfügung stehen:

  1. Zugang zu Fragebögen über den integrierten QR-Code-Scanner
  2. automatische Benachrichtigung, wenn für eine Klasse/eine Gruppe/einen Kurs von einer/m Lehrenden ein neuer Fragebogen zur Verfügung gestellt wird
  3. Schutz gegen Mehrfachbeantwortung eines Fragebogens

Kann meine Schulleiterin/mein Schulleiter meine Daten einsehen?

Selbstverständlich nicht! Feedback ist eine Rückmeldung Ihrer Schülerinnen und Schüler oder anderer Personen an Sie und an niemanden sonst. Eine Einsicht durch Dritte schließen wir daher prinzipiell aus. Weder Ihre Schulleitung noch andere Personen haben Zugriff auf Ihr Feedback und Ihre Daten. Dies gilt auch ohne Einschränkung für den Fall, dass Sie FeedbackSchule im Rahmen einer Schullizenz nutzen. In diesem Fall kann die Schulleitung lediglich sehen, welche Kolleginnen und Kollegen überhaupt im Rahmen der Schullizenz bei FeedbackSchule registriert sind. Und selbst für den Fall, dass dies von einem Kollegium nicht gewünscht wird, haben wir uns eine Lösung für Sie überlegt.

Im Gegensatz zu Lernplattformen, die von staatlicher Seite zur Verfügung gestellt werden, können wir auch den Zugriff durch schulische Administratoren oder übergeordnete Behörden vollständig ausschließen. Bei FeedbackSchule werden Sie nicht zur gläsernen Lehrerin/zum gläsernen Lehrer.

Publikationen

Aktuell

Bisherige Publikationen

Liste unserer Publikationen zum Thema Feedback

Zierer, K. (2015): Nicht nur Wissen und Können, sondern auch und vor allem Wollen und Werten. Das K3W-Modell im Zentrum pädagogischer Expertise. Pädagogische Rundschau, 69 (2015) 1, S. 91-9.

Wisniewski, B., & Zierer, K. (2016). Visible Feedback–Von der Hattie-Studie in den Unterrichtsalltag. Profil. 10/16. S. 22-26. https://www.profil-dphv.de/wp-content/uploads/Profil_10_2016.pdf

Wisniewski, B. (2016). Vom fundierten Wissen zur reflektierten Praxis – Möglichkeiten und Grenzen der Professionalisierung in der Lehrerbildung. Schulmagazin 5-10, 11/2016. 11-14.

Zierer, K. (2016). Schülerfeedback ist notwenig. Wirtschaftswoche. 11/2016. online: http://www.wiwo.de/politik/deutschland/schulpolitik-schuelerfeedback-ist-notwendig/14803994.html

Wisniewski, B. & Zierer, K. (2016). Schulentwicklung nach Hattie. SchulVerwaltung BY/NS/BW, 12/2016. 343-346.

Wisniewski, B. & Engl, M. (2017). Unterrichtsfeedback per Smartphone App. In: C. Fischer (Hrg.). Pädagogischer Mehrwert? Digitale Medien in Schule und Unterricht. Münster: Waxmann. S. 157 – 163.

Wisniewski, B., & Zierer, K. (2017). Visible Feedback–Ein Leitfaden für erfolgreiches Unterrichtsfeedback. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Wisniewski, B., & Zierer, K. (2017). Schülerfeedback ist nicht gleich Schülerfeedback. PÄDAGOGIK. 11/17. 38-42.

Wisniewski, B. & Zierer, K. (2017). Schülerfeedback – und dann?. SchulVerwaltung BY, 12/2017. 324-331.

Wisniewski, B., & Zierer, K. (in Vorbereitung). Entwicklung und Validierung eines Online-Fragebogens (teaCh) für Schülerfeedback.

 

Unsere Partner

uniaugsburg_bearbeitet-1
Schulwerk-Logo_rund_medium